Skip navigation

Monthly Archives: December 2014

Now Available!

price_of_power_front_cover_450wPower.
You can sweat for it.
You can buy it with a wad of cash.
You can earn it on your back.
You can have it implanted into your body.
You can hunt for it in the dead of night.
You can win it with a careful word in the right ear.
You can pry it from the dead fingers of your rivals.
You can steal it from right under the noses of those who guard it most jealously.
And once you have it, you will have to ask yourself: is it worth all the things you had to do to get it, and all the things you’ll have to do to keep it?

Which is the worse fate: being powerless, or gaining power and realizing it wasn’t worth the price?

The Price of Power is the second in the After Midnight trilogy of sourcebooks for Fates Worse Than Death. It details all the ways that people can gain power in the New York City of 2080. Included are:

  • Eleven new character classes.
  • New skills, equipment, advantages, disads and disciplines.
  • Information on the world beyond Manhattan, from the outer boroughs to a small drug-growing town in the northern Appalachians.
  • An in-depth section on life in Sing Sing prison.
  • Secrets revealed about 2080′s most powerful people and organizations, including the Drug Lords, the Hidden, corporations, the ultra-rich and more.
  • Four complete adventures.
  • Rules for tracking notoriety, for inventing new tech and for creating dwellings.

360 pages – softcover – 8.5″x11″

 Printed Version: $24.95 – Fulfillment by Lulu*

 PDF: $4.95 – Fullfillment by DriveThruRPG

Anyone who buys a printed copy of the book can get the pdf here or via Bitlit.

*Look for Lulu coupons here.

Stil: Dies ist ein Spiel über ketzerische Philosophen, die abgelehnt, verspottet oder unterdrückt wurden, weil sie kein ‘gutes Ende’ kennen.

Es ist ein Spiel über Leute, die trotz der Gefahr getrieben sind, die Wahrheit zu suchen. Es handelt von dem Doppelleben, das diese Leute führen müssen und die Spannung und Gefahr, die ihre Erforschung der dunklen Wahrheiten der Welt begleiten.

Es ist ein Horrorspiel; trotzdem haben die Spieler nicht das Glück mit Monstern zu kämpfen, die sie aus Legenden kennen. Es sind keine Geister, Vampire oder Teufel. Stattdessen sind die ‚Monster‘ die Menschen, Orte und Dinge auf die man sich verlässt und die plötzlich bösartig werden, wenn man ihre wahre Natur entdeckt.

In Dark Alleys ist inspiriert von drei Kernquellen:

  • Filme der japanischen ‚Horrorrevolution‘ (sowie amerikanische Remakes).
  • Einige amerikanische Indiecomics, deren Schaffer kreative Wege fanden, den Lesern die kaputte Psyche der Protagonisten zu vermitteln.
  • Eine bestimmte Sci-Fi-Trilogie, welche Fragen über die Natur der Realität nutzt, um als Basis für wahnwitzige Action zu dienen.

Hintergrund: Das Spiel spielt in etwas, was die moderne Welt zu sein scheint, hinter der sich jedoch eine Welt voller Verschwörungen, ketzerischer Überzeugungen, okkulter Kräfte und übernatürlicher Gefahren verbirgt. Die wahre Natur des Universums wird nicht sofort an die Spieler weitergegeben, aber sie wissen so viel: Was die meisten Menschen über das Universum glauben ist nicht nur falsch, es ist eine bewusste Täuschung. Los Angeles dient als vertieftes Kampagnensetting, auch wenn man In Dark Alleys überall auf der Welt spielen kann.

Spielercharaktere: Die Spieler sind alle ‚berührte‘ Menschen, die einen Blick hinter den Vorhang der normalen Realität warfen und durch andersweltliche Kräfte unveränderlich verändert wurden. Diese Begegnungen geschahen häufig gegen ihren Willen. Was jedoch genau passierte liegt noch jenseits ihres Verständnisses und hat sie auf zwei Wege verändert. Erstens haben sie jetzt nützliche Fähigkeiten. Zweitens wissen sie jetzt dass die Wahrheit die die meisten Leute kennen eine Lüge ist.

Die Berührten werden durch Angst, Neugier und Machtgier getrieben, mehr über die dunklen Geheimnisse des Universums zu erfahren, auch wenn sie sich dadurch in Gefahren begeben, die sie nicht begreifen können und nicht unbedingt überleben müssen.

Charaktererschaffung: Der Charakter hat je einen Punktepool, um sich Attribute und Fertigkeiten zu kaufen. Alle Charaktere müssen einen Tagesjob (der Platz des Charakters in der mundanen Gesellschaft) und ein geheimes Leben (die Quelle der übernatürlichen Kräfte des Charakters) wählen.

Diese Klassen geben die Kosten (pro Level) vor, die man bezahlen muss, um Fertigkeiten der einzelnen Fertigkeitsgruppen zu steigern; der Tagesjob für mundane und das Geheimleben für die übernatürlichen Fähigkeiten. Vor- und Nachteile runden den Charakter ab; alle Punkte, die in der Charaktererschaffung verwendet werden (Fertigkeitspunkte, Attributspunkte, Geld und Vor/Nachteilspunkte) können einfach gegeneinander ausgetauscht werden.

Spieler erlangen EP (Erfahrungspunkte) indem sie Gefahren überleben, Leuten helfen, Geheimnisse des Universums lüften oder andere Charaktere erschrecken. EP können verwendet werden, um Charaktere zu verbessern. Um ihre übernatürlichen Fähigkeiten zu verbessern müssen Spieler EP ausgeben, aber auch gefährliche Experimente ihrer eigenen Fertigkeiten wagen.

Spielmechanik: Die Mechanik basiert auf einem simplen System: Die Summe der Attribute + Fertigkeiten oder andere Modifikationen + 1W20 muss gleich oder höher als die Schwierigkeit der versuchten Handlung sein. Gegenseitige Proben werden gewürfelt, falls zwei oder mehr Parteien miteinander in Konflikt stehen. Kampf basiert auf gegensätzlichen Handlungen (Aktionen) mit verschiedenen Schwierigkeiten und Effekten. Im Kampf hat jeder Charakter in jeder Runde eine Aktion zur Verfügung um gegen einen Gegner vorzugehen, und eine Reaktion, falls jemand gegen sie agiert. Übernatürliche Fähigkeiten nutzen einfach das Fertigkeitensystem.

Translation by Arabascan.

Read More »